Sprache auswählen

OrgelPunkt 12

OrgelPunkt 12

4. Sonntag nach Trinitatis

4. Sonntag nach Trinitatis

Virtueller Rundgang

Virtueller Rundgang

Gottesdienstablauf

GOTTESDIENST AM 4. SONNTAG NACH TRINITATIS

ANNO DOMINI 2024 

Folgend sie bitte den liturgischen Hinweise!

Wir wünschen Ihnen einen schönen Gottesdienst

und einen sonnigen Sonntag!

Events

21 Juni 2024;
12:00 -
Andacht in englischer Sprache
23 Juni 2024;
10:00 -
Gottesdienst
23 Juni 2024;
15:00 -
Konzert: Ring Praise Plus!
27 Juni 2024;
12:00 -
OrgelPunkt 12
IM BLICK …

Die Reformatorenstatuen vor den Pfeilern: Es sind neun um 1890 geschaffene Statuen aus Kalkstein, die Luther und einen ihm ergebenen Kreis „deutscher lutherischer“ Theologen darstellen. Vor den Pfeilern stehen von der Eingangshalle aus gesehen: Nordseite: Nikolaus v. Amsdorf, Urbanus Rhegius, Georg Spalatin, Johannes Bugenhagen, Philipp Melanchthon. Südseite: Caspar Cruciger, Johannes Brenz, Justus Jonas, Martin Luther.

Aktuelle Beiträge

Baugeschichte

Im Rahmen eines Neubaus des Wittenberger Schlosses (1489-1518) ließ Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen (reg. 1486-1525) ab 1496 auch eine Schlosskirche errichten, die schon 1503 geweiht und etwa 1509 fertiggestellt wurde. Sie nahm fast den ganzen Nordflügel des aus drei Flügeln bestehenden Hauptschlosses ein und wurde im Inneren mit Werken der bedeutendsten Künstler jener Zeit des Übergangs von der Gotik zur Renaissance ausgestattet.